zum Inhalt springen

Retail Sector Competencies for all Teachers  (ReCall)

(gefördert durch die Europäische Kommission)

Forschungsgruppe:
in Deutschland: Prof. Dr. Matthias Pilz, Christian Hofmeister, Universität zu Köln
in Polen: Prof. Dr. Slawomir Kurek, Prof. Dr. Wiktor Osuch, Dr. Wioletta Kilar, Dr. Tomasz Rachwal, Pedagogical University of Cracow
in Italien: Prof. Dr. Michele Brunelli, Dr. Laura Rachele Galeotti, University of Bergamo

Projektlaufzeit: November 2015 bis Oktober 2017  
Die Vermittlung von Selbst- und Sozialkompetenzen im Berufsbildungsbereich ist in allen europäischen Ländern von großer Relevanz, um Beschäftigungsfähigkeit zu erreichen. Dies gilt insbesondere für den kundenintensiven Sektor des Einzelhandels. Jedoch werden diese Kompetenzen bisher in der beruflichen Bildung nur unzureichend unterrichtet. Daher wurden im Vorfeld des Projekts vier Lehr-Lernarrangements für Berufsschulen zur Vermittlung von Selbst- und Sozialkompetenzen im Einzelhandel entwickelt. Diese wurden von Lehrkräften sehr positiv evaluiert. Allerdings zeigt der Praxiseinsatz, dass deren Verbreitung maßgeblich von der Nutzungsbereitschaft der Lehrkräfte abhängt. Daher wird der Fokus im Projekt „Retail Sector Competencies for all Teachers“ (ReCall) nun auf die berufliche Entwicklung der Lehrkräfte gerichtet. Im Rahmen von ReCall wird ein digitales Informations- und Übungsinstrument für Lehrerinnen und Lehrer an berufsbildenden Schulen im Bereich Einzelhandel entwickelt. Das Teacher Training Tool („TTT“) soll Lehrkräfte im Umgang mit Lehr- und Lernarrangements in Selbst- und Sozialkompetenz (zu den Teilbereichen ‚Kritikfähigkeit‘, ‚Teamkompetenz‘, ‚Zeitmanagement‘ und ‚Selbsteinschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit‘) schulen.

 

Link zur Homepage